Elisabeth Borchers auf der SWR-Bestenliste im September!

Martin Lüdke mit einer persönlichen Empfehlung von "Achtundachtzig":

 

„eia wasser regnet schlaf / eia abend schwimmt ins gras“ – als dieses, das letzte Gedicht des vorliegenden Bandes seinerzeit, 1961 in der FAZ, erstmals abgedruckt wurde, machten die braven Bildungsbürger richtig Randale. Sie reagierten mit Protestbriefen, Abbestellungen, Beschimpfungen. Dabei lässt selbst dieses Gedicht, neben seinem surrealistischen Grundton, wie viele Gedichte der Elisabeth Borchers eine Nähe zu Kinderliedern, Märchen und zu einer durch die Romantik belehrten Moderne erkennen. Immer anspielungsreich und oft versonnen, in einer einfachen, aber klangvollen Sprache verschränken sich in diesen Versen Bilder und Gedanken. Anya Schutzbach stellt in ihrem sehr persönlichen Nachwort kenntnisreich wie einfühlsam eine große Dichterin mit ihrem Werk vor.

 

 

Die Liste in der Übersicht.

16,90
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Elisabeth Borchers

Achtundachtzig

Ausgewählte Gedichte

Mit einem Nachwort von Anya Schutzbach

Büttenbroschur

111 Seiten, 16,90 € (D)

978-3-86337-034-3

Mehr anzeigen >>