»Eine außergewöhnliche Stimme; kratzig, sarkastisch, dringlich.«
Margaret Atwood

 

Zu Lebzeiten sagte man ihm eine große Schriftstellerkarriere voraus, verglich ihn gar mit Hemingway, posthum wurde er für den Pulitzer-Preis nominiert: Breece D’J Pancake. Dass seine einzigen je in Buchform erschienenen short stories hier auch in deutscher Übersetzung vorliegen, »eine karge, konzentrierte Prosa von zeitloser Wucht« (Süddeutsche Zeitung), nannte Peter Körte in der FAS »einen Glücksfall«. Es ist eine Männerwelt, die Pancake hier ausleuchtet, erbarmungslos und hoch sensibel; eine Welt der Arbeit, in der geschraubt, gejagt, gesoffen und geschlagen wird. Unpathetische Tragödien, ganz kurz, ganz knapp gefasst.

Die Stories entführen uns in die Berge und Täler West Virginias, in spärlich besiedelte Gegenden, hin zu Menschen, die rau miteinander umgehen, Opossums jagen und mit ihren alten Autos rücksichtslos durch die Gegend brettern – und davon träumen, eines Tages ein besseres Leben zu haben. Bis dahin aber harren sie aus.

 


Zum Autor.

 

18,00
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Liebe ist Nuttengerede

Die zwölf Stories des

Breece D'J Pancake

Aus dem Amerikanischen von

Katharina Böhmer

Halbleinen, 216 Seiten

18,00 € (D)

18,50 € (A)

 

978-3-86337-179-1

Mehr anzeigen >>


Liebe ist Nuttengerede

18,00inkl. MwSt.

Die zwölf Stories des

Breece D'J Pancake

Aus dem Amerikanischen von

Katharina Böhmer

Halbleinen, 216 Seiten

18,00 € (D)

18,50 € (A)

 

978-3-86337-179-1


Mehr anzeigen >>


Pressestimmen zur Sonderausgabe

"Die Erzählungen wirken ... ungepflegt, was Gutes bedeutet, geschniegelte Literatur gibt’s genug. Man hört den West Virginia Blues von Edward Thompson heraus: Ich hasse, wenn die Sonne untergeht, dann glaube ich, ich bin auf meiner letzten Runde." Peter Pisa, Kurier (Wien)

"Eine fulminante Wiederentdeckung." Wolfgang Paterno, Profil (Wien)