Es beginnt

mit dem Aufruhr der Treppen

dem Optimismus der Kaffeemaschine

Traumfetzen im Haar

verraten schon im Badezimmer

ein Wort zu viel

verschenkt dieser Tag

und es ist noch nicht hell

Adrian Naef, Autor zweier nachhaltig wirksamer Bücher – Nachtgängers Logik (Suhrkamp) und Die Städter (weissbooks.w) – hat als Lyriker und Liedermacher begonnen. In den letzten Jahren kehrte er immer wieder zu seinen poetischen Wurzeln zurück. 2012 erschien schließlich der Gedichtband An der Scheibe mit dem Fisch, dessen Nachfolger wir nun hier vorstellen:

 

Beide  Gedichtbände haben es freilich in sich und werden von uns in besonders feiner Ausstattung präsentiert.

 

16,90
inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Mohn. Gedichte

Büttenbroschur, 96 Seiten

ISBN 978-3-86337-039-8

 

Mehr anzeigen >>


Mohn. Gedichte

16,90inkl. MwSt.
zzgl. Versandkosten

Büttenbroschur, 96 Seiten

ISBN 978-3-86337-039-8

 


Mehr anzeigen >>


Pressestimmen


"Eindrücklich zeigt Adrian Naef, dass er noch immer der beste lebende Poet der Schweiz ist"
                                    
                                                                                                 Daniel Arnet, Sonntagszeitung, Schweiz


 

"Das Unspektakuläre ihrer Gegenstände und die sprachliche Zurückhaltung machen aus diesen Gedichten Fundstücke aus dem Alltag, die alles Alltägliche von sich abgestreift haben. Man schaut durch diese Gedichte wie in einem Daumenkino der Natur, in die Geschichte und in die Welt hinaus: und lernt das Vertraute – in der Sprache verwandelt – neu kennen."

Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung