Barbara Bongartz

Perlensamt

Leserstimmen

"Schweigen hat noch nie geholfen, mit den Schrecken der Vergangenheit fertig zu werden. Das Schreiben auch nicht. Wenn man es so aber so macht wie Barbara Bongartz, vorsichtig und keine Fahrlässigkeiten im Sprachgebrauch duldend, die Wucht der Gefühle gebändigt in einer klaren Roman-Architektur, beginnt man zu verstehen, was es heißt, sich dem zerstörerischen Einfluss von Geschichte nicht entziehen zu können. "

Anton Thuswaldner, Salzburg

"Der Autor hat das sowohl faszinierende als auch schwierige Thema Raubkunst in eine Geschichte verpackt. Als Leser brauchte ich fast kriminalistischen Spürsinn, um alle Ränke und Verwirrspiele zu durchschauen. Der Kunsthistoriker Saunders lässt sich auf ein gefährliches Spiel mit David Perlensamt ein. Perlensamts wahre Vergangenheit ist unter so vielen Schichten von Lügen versteckt, dass der Leser mit Saunders zusammen eine Entdeckung nach der anderen macht. Ich finde das Buch zusätzlich sehr sympathisch, da es in Teilen in Berlin, New York und Brüssel spielt. Es setzt sich mit dem historischen Aspekten und den persönlichen Motiven der Hauptfiguren sehr differenziert auseinander. Ein lesenswerter, überraschender Roman."

Marion Dreesen, buch.ch

"Ich habe Perlensamt gelesen, gerade zuende gelesen. Ich weiss nicht was ich sagen soll aber - es ist Wahnsinn! Super! Ich konnte nicht unterbrechen und habe hier alles liegen und stehen lassen um dieses Buch zu lesen. Es ist fantastisch! Ich lese viel aber das hat mich echt umgehauen, das habe ich nicht erwartet. Es ist gut! gut! Mehr als gut! Und wahnsinnig spannend. "

Berit Myreboee, Berlin



Neue Leserstimme

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.