Dorothea Dieckmann

Harzreise

Pressestimmen

 

"Ein kleines Meisterwerk!"
Martin Zingg, NZZ

 

"Ein Geschenk! Ruhige und konzentrierte Bücher wie dieses sind selten und deshalb umso kostbarer."
Beate Tröger, FAZ

 

"Eine Erzählung, die ein Lebensdrama, das die Seele verbrennt, als großes Gefühlskino ebenso wie als raffiniertes Denkstück in Szene setzt."
Anton Thuswaldner, FR

 

"Das schmale Buch hat mehr Gewicht, als sein Äußeres verrät; seine Sprache ist dicht, diszipliniert, anschaulich und in Maßen poetisch. Nichts stört an der Konstruktion; ein geschmackvolleres Epitaph für einen Verstorbenen kann man sich kaum denken."
Kristina Maidt-Zinke, SZ

 

"Die Geschichte des Landschaftsmalers Alfred Loges – und es geht um eine Landschaft im Jahr 1933. Aber wie Dorothea Dieckmann sie erzählt! Ganz still und doch so, dass man von diesen Erinnerungen nicht loskommt."
BuchMarkt