Daniel Zahno

Die Geliebte des Gelatiere

Leserstimmen

"Dieses Buch ist reine Magie! Selten eine Geschichte von so leichtfüßigem Tiefgang und atmosphärischer Dichte gelesen.. "

Friederike Kümmelwein

"Es gibt Verlage, die drucken einen Bestseller in gar nicht mal so teurer Klappenbroschur und rücken keine Leseexemplare raus. Es gibt aber auch Verlage, die sich mit einem Knall in mein Herz schießen, weil sie nicht nur das gewünschte Leseexemplar, sondern noch einiges Drumherum und ein persönliches Kärtchen schicken. Ich lege deshalb Allen, die Lust auf Eis, den Sommer und ein gutes Buch haben „Die Geliebte des Gelatiere“ von Daniel Zahno ans Herz. Gibt’s zwar noch nicht als Taschenbuch, aber wer die wunderschöne gebundene Ausgabe in der Hand gehalten hat, will sie sowieso nicht mehr hergeben."

Beitrag auf myspace

"Endlich habe ich mich im Januar entschieden, Zahno - Geliebte des Gelatiere zu lesen. Und ich war begeistert und über mich entsetzt, dass ich dieses Buch nicht schon lange zuvor gelesen habe. Ich war sprachlos und fasziniert von diesem Roman. Per sofort liegt er auf meinen Büchertischen aus und wird von mir leidenschaftlich verkauft. "

Inge Jäger, Buch-Kunst-Galerie Langenargen

"Eine süsse Geschichte, fast wie leckeres Eis, möchte man denken. Auf feine Eiscreme kriegt man denn auch öfters Lust bei Zahnos Roman, aber er weckt auch noch tiefer liegende Gefühle in uns auf. Schliesslich ist es nämlich Alvises Suche nach dem wahren Lebenssinn und Inhalt, die mich doch so beeindruckt hat und man horcht in sich hinein, ob man wohl auch auf dem richtigen Weg ist im Leben. Nur ein leichtes Leben hatte er dann ja gar nicht, Alvise, eigentlich ist der Roman eine grandiose Liebesgeschichte, aber zugleich hat er die Qualität eines Dramas. Leidenschaft, Leben pur… Lesen!"

Manuela Hofstätter - http://www.lesefieber.ch

"Ich hab gezählt: 44 Venedig-Bücher stehen in meinem Regal, ich glaube ich hatte sogar noch einige mehr, die hab ich verschenkt und eines von Hemingway hab ich tatsächlich weggeworfen, weil es mir auf die Nerven ging. Ihres kommt jetzt aber mit in die Sammlung. Spätestens auf Seite 81 hatten Sie mich mit dem Gianduiotto am Wickel! "

Regine Freise



Neue Leserstimme

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.