Marlene Streeruwitz

Der Abend nach dem Begräbnis der besten Freundin.

Pressestimmen

"Dies Büchlein ist so flink wie tief, so traurig wie ernüchternd - und so grotesk morbide, wie es vermutlich nur den Kakaniern gegeben ist."

Frankfurter Rundschau

"Ein hoch rhythmisiertes literarisches Kleinod, das seine Leser mit den Grundfragen des Lebens und Sterbens konfrontiert. Mehr kann Literatur nicht leisten."

Der Bund, Bern

"Platz 4 der Bestenliste Belletristik des VUKB"

Verein der unabhängigen Kleinbuchhandlungen der Schweiz

"Rührend, mit scharfem Blick und in dichter Sprache schreibt Marlene Streeruwitz über das Leben und Sterben einer Frau, nicht ohne dieses Schicksal in den fragwürdigen Konnex normativer Normalität einzubetten. Sehr zu empfehlen!"

Der Standard

"Ein brillantes, eindringliches Stück Prosa."

Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Dieses kleinformatig dünne Buch schleudert uns für eine Stunde mit gewaltigen Peitschenhieben ins Leben, versetzt uns in tiefste Emotionen, entkleidet uns als besten Freund vor unserem eigenen Speigel. Ein Meisterwerk."

Ingrid Reichel