Aktuelles

 

Luna Al-Mouslis Buch ist im Bücherkoffer des Österreichischen Buchclubs der Jugend

 

Der Österreichische Buchklub der Jugend stellt jährlich die mit dem Kinder-und Jugendbuchpreis ausgezeichneten Bücher in 40 Bücherkoffern mit passenden Materialien allen interessierten Schulen in Österreich zur Verfügung.

Mit dabei ist das Buch Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus. von unserer Autorin Luna Al-Mousli.

 

Weitere Informationen sowie die Inhalte der Bücherkoffer finden Sie hier.

 

 

 

(Eintrag vom 28. Juli 2017)

Gisela Getty zu Gast bei Bettina Böttinger im Kölner Treff am 30. Juni

 

Ob Mick Jagger, Dennis Hopper, Bob Dylan, Robert de Niro oder LSD-Guru Timothy Leary – die berühmtesten Zwillinge Deutschlands waren mit ihnen allen befreundet. Gisela Getty und Jutta Winkelmann waren die It-Girls der 1968er Jahre, die fast alles miteinander geteilt haben: ihre prominenten Liebhaber, Drogen, die Kommune 1 mit Rainer Langhans, ihr Jetset-Leben und den Freiheitsdrang. Im Kölner Treff erzählt Gisela Getty von ihrem unkonventionellen, turbulenten Dasein als Ikone der freien Liebe und der Hippiezeit an der Seite ihrer Zwillingsschwester, der sie bis zu ihrem Tod im Februar diesen

Jahres nicht von der Seite gewichen ist.

 

Hier erfahren Sie mehr.

(Eintrag vom 28. Juni 2017)

Kathy Zarnegin bei den Solothurner Literaturtagen

 

Wir hatten eine sehr schönes Wochenende bei den 39. Solothurner Literaturtagen mit unserer Autorin Kathy Zarnegin, die mit ihrem Roman »Chaya« die Menge zu begeistern wusste!

 

Es war ein wunderbares Fest der Literatur bei sonnigem Wetter, toller Stimmung und guter Gesellschaft!

 

 

 

© Fotomtina                                                                                                                                            (Eintrag vom 31. Mai 2017)

Artur Becker erhält niedersächsisches Literaturstipendium

Artur Becker wurde vom niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft und Kultur das diesjährige Jahresstipendium für sein nächstes Romanprojekt "Ein roter Ziegelstein für Izabela" verliehen.

Die Liebesgeschichte in den Zeiten des Kalten Krieges wurde von der Jury als "ein Schelmenroman" bezeichnet, der in stilistischer Eleganz und inhaltlicher Diversität "die Schwere der historischen und privaten Geschichte wunderbar mit der Leichtigkeit eines jungenhaften Blicks auf die Welt ausbalanciert."

 

Wir gratulieren und freuen uns für unseren Autor!

 

 

 

                                                                                                                                                                Foto: Emanuela Danielewicz

(Eintrag vom 20. April 2017)

Berthold-Auerbach-Literaturpreis an Hermann Kinder

 

 

 

 

Wir gratulieren Hermann Kinder zum Berthold-Auerbach-Literaturpreis 2017.

 

 

 

 

 

(Eintrag vom 30. März 2017)

Gisela Getty bei Markus Lanz am 5. April

 

Im Dezember war Jutta Winkelmann mit ihrem neuen Buch eingeladen zu Markus Lanz – sie konnte leider die Anstrengungen eines solchen Auftritts nicht mehr auf sich nehmen. Im Februar dieses Jahres ging ihr reiches, verrücktes, buntes, schön-schweres Leben zu Ende. Am 5. April ist nun ihre Zwillingsschwester Gisela Getty zu Gast in der Talkshow MARKUS LANZ im ZDF.

 

 

 

 

(Eintrag vom 23. März 2017)

90. Geburtstag Martin Walser

„Wer ein Jahr jünger ist, hat keine Ahnung“ – unter diesem Motto wurde bis zum gestrigen Sonntag, dem 19. März der 90. Geburtstag Martin Walsers in seiner Heimat, also: Rund um den Bodensee vor-gefeiert. Im Mittelpunkt vieler Veranstaltungen stand dabei auch die gerade rechtzeitig zu den Feierlichkeiten erschienene Anthologie Nirgends wäre ich lieber als hier. Mit Martin Walser unterwegs am Bodensee, in der die schönsten Texte des „Patron“ (wie man ihn am See liebevoll nennt) zum See und seiner Landschaft versammelt sind. Höhepunkte des Festivals: Die Buchpremiere in Walsers Geburtsort Wasserburg, die Preview des großartigen Dok.-Films Mein Diesseits – Unterwegs mit Martin Walser und die „Hommage an MW“ im Überlinger Kursaal (siehe Foto / © Ariana Zustra), zu der 9 Autorinnen und Autoren, darunter Gaby Hauptmann und Arnold Stadler, feierten.

(Eintrag vom 20. März 2017)

Unsere Empfehlung für Empfehlungen

Allen, die auf der Suche nach interessanten Buchbesprechungen (auch abseits des Mainstreams) sind, können wir die Seite booknerds.de wärmstens empfehlen. Hier warten tolle Entdeckungen!

Buchpremiere von Kathy Zarnegins "Chaya"

Gestern in Basel, eine grossartige Veranstaltung: drei Frauen auf der Bühne und ein Buch, das gefeiert werden MUSS!“, Giovanni Ravasio - so viel Begeisterung löste Kathy Zarnegins Buchpremiere von "Chaya" gestern, am 7. Februar, im Literaturhaus Basel aus!

 

Interview mit Anya Schutzbach im Börsenblatt

Im Börsenblatt erzählte unsere Verlegerin Anya Schutzbach über ein ganz besonderes Angebot von weissbooks.w, Buchhändler zu besuchen…und verriet dabei Ihren geheimen Wunsch, mal mit einem Koffer voller Bücher und spannender Geschichten in der Buchhandlung im Schloss Elmau einen Halt zu machen. Mehr über den Artikel erfahren Sie hier.

„Eine Träne. Ein Lächeln“ auf der Deutschlandfunk-Bestenliste im Januar

 

Das zauberhafte Werk von Luna Al-Mousli feiert einen neuen Erfolg! 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wählten „Eine Träne. Ein Lächeln“ zu einem der sieben besten Bücher für junge Leser im Monat Januar. Wir freuen uns über diese Auszeichnung und gratulieren unserer Autorin!

Erika Burkarts Gedichtband wieder lieferbar

 

 

Wir haben gute Neuigkeiten für alle, die sehnsüchtig auf die zweite Auflage des Gedichtbandes von Erika Burkart gewartet haben.

Es ist soweit:  „Das späte Erkennen der Zeichen“ ist endlich wieder lieferbar und kann somit ab sofort bestellt werden!

"SOKO Donau" auf Arabisch

 

Den Flüchtlingen die österreichische Kultur durch „SOKO Donau“ näherbringen? Warum denn nicht? Unsere Autorin Luna Al-Mousli engagiert sich schon lange für die Bildung und Integration junger Flüchtlinge, zum Beispiel im Projekt "TANMU". Nun hat sie gemeinsam mit dem Wiener Verein goodton, der Produktionsfirma Satel Film und mehreren jungen Geflüchteten eine Folge der bekannten Krimiserie (in Deutschland als "SOKO Wien" zu sehen) ins Arabische übersetzt und synchronisiert. Die sogenannte "SOKO Danub" hilft dabei, Österreich besser kennenzulernen und trainiert zugleich den Umgang mit Sprache. Nach der Premiere am 2. Dezember in Wien erfolgt hoffentlich noch eine weitere Zusammenarbeit mit deutschen und österreichischen Produktionen.

 

Interview mit Jutta Winkelmann bei hr-INFO

 

Jutta Winkelmann ist bei hr-INFO im Interview mit Mariela Milkowa zu hören. Sendetermine und das Gespräch als Podcast finden Sie hier. Es geht unter anderem um den Weg zur Erleuchtung und das im November erschienene Buch "Mein Leben ohne mich".

Literarische Überraschung im 4. Türchen

 

Am 4. Dezember wird das liebevoll verzierte Buch "Eine Träne. Ein Lächeln. Meine Kindheit in Damaskus" unserer Autorin Luna Al-Mousli von José Oliver im SWR2 Adventskalender vorgestellt. Der Buch- und Weihnachtsgeschenktipp ist online zu entdecken und stimmt den Leser passend zur Jahreszeit besinnlich und nachdenklich. Klicken Sie sich fröhlich durch die Adventszeit mit SWR2.

Jutta Winkelmanns neues Buch bei "ttt" in der ARD

 

 

Am Sonntag, den 6. November, wurde Jutta Winkelmanns Buch (eine Mischung aus schriftlichem Bericht und Graphic Novel) in der Sendung "ttt / titel thesen temperamente" vorgestellt. Die Sendung können Sie hier auch noch nachträglich schauen.

Mein Leben ohne mich ist im Handel ab dem 21. November 2016 erhältlich, ab Verlag versandfertig bereits ab dem 11. November 2016. Zum Bestellformular kommen Sie mit Klick aufs Cover.

 

Martin Wimmer beim "kulturfrühstück"

 

Am Sonntag, den 20. November, war Martin Wimmer beim "kulturfrühstück" im hr2 zu Gast und sprach mit Catherine Mundt über Kulturpolitik, Musik und sein Leben - Themen, die auch in seinem Buch mit dem spannrndem Titel "Ich bin der neue Hilmar und trauriger als Townes" eine wichtige Rolle spielen.

Wer ist dieser Autor, der sich über den Literaturnobelpreis für Bob Dylan freut und "Songtexte als eine ganz besondere Art der Literatur" betrachtet? Wer nachträglich reinhören will, kommt hier zur Sendung.

 

Nachlese

Friedrich und Anya Schutzbach in der Buchhandlung Buchlandung. Foto: SK

 

In die glitzernde Welt der Juwelen entführte die Überlinger Buchhandlung „Buchlandung“ anlässlich der „Langen Nacht der Bücher“. Mit den Worten: "Ich hole noch Stühle beim Italiener", sorgte die Buchhändlerin Karin Lambertz-Zalitatsch dafür, dass 50 Frauen und vier Männer ihr Geschäft auch restlos füllen konnten. "Die falsche Liz Taylor", so der Titel des Buches von Stephan Friedrich. Der Autor und einer der bekanntesten Juweliere Deutschlands war eigens aus Frankfurt angereist, um zusammen mit seiner Verlegerin, der Überlingerin Anya Schutzbach, die Lesung zu gestalten. Sie beschrieb das Buch als sehr bibliophiles und äußerst unterhaltsames Werk. Genau davon konnte sich das Publikum ein lebhaftes Bild machen. Aufregende Geschichten aus der etwas anderen Welt der Juweliere versprach Friedrich und ergänzte die Lesung immer wieder mit persönlichen Anekdoten. Besonders eine heitere Geschichte über Barbara Streisand, die seine juwelengeschmückte Lesehilfe in Blacky Fuchsbergers Show "Auf los geht´s los" getragen und darin sogar für ihn geworben hatte, ließ die Zuhörer gebannt an den Lippen der Vorleser hängen. (Stef Manzini)

 

Den kompletten Artikel zur "Langen Nacht der Bücher" finden Sie hier.

 

Luna Al-Mousli begeistert Hunderte in Steyr

Ein Bild, das deutlich macht, dass "Hunderte" durchaus wörtlich gemeint ist.

 

Bei der Stadtbücherei in Steyr handelt es sich um eher kleine Räumlichkeiten, sodass für die Lesung von Luna Al-Mousli aus ihrem Buch Eine Träne. Ein Lächeln Inventar, um Stuhlraum zu schaffen, herausgetragen werden musste, aber manche der über hundert Menschen trotzdem nur auf Treppenstufen Platz fanden. "So viele kommen sonst nie zu Lesungen", sagte auch Heinz Ofner, der Organisator. Ein voller Erfolg also im wahrsten Sinne des Wortes und "Eine Freude ist es!!!!", wie Luna Al-Mousli uns treffend schrieb.

 

 

Luna Al-Mousli bei "Kultur Kompakt" hören

 

 

 

Luna Al-Mousli war bei SRF Kultur Kompakt zu Gast und wurde im Rahmen der "Fluchtgeschichten im Landesmuseum Zürich" interviewt. Falls Sie am 28. Oktober nicht eingeschaltet hatten, besteht nun besteht die Möglichkeit es hier nachzuhören. Einen Artikel hierzu gibt es übrigens auch, für alle, die das Lesen präferieren.

buchjahr.ch – eine Empfehlung

 

 

Eine Entdeckung für uns alle war der Blog, dieses Online-Literatur-Magazins aus der Schweiz: www.buchjahr.ch, das von Studenten der Universität Zürich gemacht wird. Tolle Texte, witzig, pointiert, scharf; Online-Feuilleton at it‘s best, jung, kühn, schlau. Entdecken Sie hier den (noch) Geheimtipp Christoph Höhtker (Autor von Alles sehen und Die schreckliche Wirklichkeit des Lebens an meiner Seite) und lesen Sie ein Buchmessen-Interview mit Verlegerin Anya Schutzbach.